Die Schönheit im MAK Wien – Sagmeister & Walsh: Beauty

Herbstzeit in Wien ist immer die Zeit der großen Ausstellungseröffnungen – Monet gastiert in der Albertina, Brueghel im Kunsthistorischen Museum. Die beiden begleiten einen Gast durch Wien, schon wenn er in Schwechat aus dem Flieger steigt.

Eine weitere Größe der österreichischen Gegenwartskunst gastiert noch bis 31. März 2019 im Wiener Museum für Angewandte Kunst.

Stefan Sagmeister & Jessica Walsh

Beauty

Gerade erst wurde der Künstler Stefan Sagmeister aufgrund seiner weltweiten Erfolge zum Österreicher des Jahres gekürt und schon stellt er sein Werk in einer großen Ausstellung in Wien vor.

Gemeinsam mit der Designerin Jessica Walsh führt er seit 2012 eine Agentur in New York. Neben der aktuellen Ausstellung im MAK führten sie in diesem Jahr auch den Beitrag Österreichs zur Architekturbiennale in Venedig aus.

Schon 2015 hatte Sagmeister einen riesigen Erfolg mit seiner Happy Show Ausstellung im MAK einen riesigen Erfolg. Nun widmet er sich gemeinsam mit seiner Partnerin Walsh einem anderen Thema, das unsere Zeit mehr und mehr bestimmt – nämlich dem Thema Schönheit.

PA230442.JPG
Stefan Sagmeister in seiner Ausstellung

Und so werden wir schon beim Eingang mit einem Vorhang aus Dampf empfangen, auf den das Logo der Ausstellung projiziert wird. In der Säulenhalle selbst wird man bereits von einem überdimensionalen Werk empfangen. Mehrere Hundert Müllsäcke blähen sich regelmäßig auf und scheinen dem Raum einen eigenen Puls zu verleihen.

Auf allen Ebenen des altehrwürdigen Gebäudes beschäftigen sich die beiden Künstler mit dem Thema „Was ist schön?“ und „Was ist hässlich?“, aber auch mit der erschreckenden Gleichförmigkeit, etwa in der Architektur von Flughäfen in der ganzen Welt. Anhand von Beispielen aus Grafik-, Produktdesign, Architektur und Stadtplanung stellen die beiden Künstler dar, wie wir uns von Schönheit angezogen fühlen und dass Schönheit nicht immer für jeden das gleiche bedeutet.

PA230410.JPG
Schönheit im Wandel der Zeit

Empirische Daten lieferten den Raum der absoluten Schönheit – er soll die Sinne betören, doch jeder kommt mit einem völlig anderen Sinneseindruck aus dem Nebel zurück – für mich roch es nach Klostein und das Vogelgezwitscher vom Band kannte ich aus der U-Bahn von Kyoto.

Beim Eingang bekommt man Papiermünzen. Denn die Ausstellung enthält auch Fragen – etwa welche Landschaft findest du schön? oder welchen Geruch findest du angenehm? Hier soll in den nächsten 6 Monaten eine Art empirische Untersuchung entstehen, denn die Münzen soll man in einen Glaszylinder werfen und wird damit gleich interaktiv eingebunden.

PA230432.JPG
Was ist schöner?

Mittels Virtual Reality hat der Besucher sogar die Möglichkeit, sein eigenes Kunstwerk im virtuellen Raum zu gestalten.

Besonders Spaß macht es, die Ausstellung nicht alleine zu besuchen. Denn Stefan Sagmeister und Jessica Walsh werfen Fragen auf und ich hatte im Anschluss daran irgendwie das Bedürfnis, das Thema zu diskutieren. Was ist schön? Was ist nicht schön? Wir waren zu viert – Menschen aus völlig unterschiedlichen Berufsfeldern – und wir hatten alle völlig unterschiedliche Ergebnisse und im Anschluss eine sehr angeregte Diskussion im Kaffeehaus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Was ist schön?

Info

Die Ausstellung „Beauty“ ist noch bis 31. März 2019 im Museum für Angewandte Kunst am Wiener Stubenring zu sehen.

Öffnungszeiten:

Di 10:00–22:00 Uhr, Mi–So 10:00–18:00 Uhr , Mo geschlossen

Tipp: Am 26. Oktober ist MAK-Day – Eintritt auf 5€ reduziert, zudem gibt es diverse Überblicksführungen durch die Sammlung und die „Beauty“ Ausstellung.

Eintrittspreise:

Regulär € 12

Jeden Dienstag 18:00–22:00 Uhr € 5

Ermäßigt € 9

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Jeder hat eine andere Meinung
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s