Alte Mauern – Neues Leben: Nová Říše in Tschechien

Einladung/Pressereise – Tschechische Zentrale für Tourismus und Region Vysočina

Etwas mehr als 2 Autostunden von Wien entfernt landet man in der Region Vysočina, eine Böhmisch-Mährische Hochebene, in der es allerhand zu entdecken gibt.

Meine erste Station dort war ein Prämonstraten-Kloster im kleinen Örtchen Nová Říše unweit von Telč – Die Abtei Peter & Paul.

Im Klosterhof

Nová Říše – Von Bibliotheken und Umbauarbeiten

Die Abtei von Nová Říše hat ihren Ursprung im 13. Jahrhundert. Es wurde 1211 von Markvard von Hrádek und seiner Frau Vojslava ursprünglich als Kloster für die Prämonstratenser-Chorfrauen gegründet. Aufgrund der Hussitenkriege wurde das Kloster mehrfach zerstört, so dass von der ursprünglichen Ausstattung nur eine einzige Statue erhalten geblieben ist. Die Figur der heiligen Anna ist aber bis heute von gewaltiger Bedeutung und befindet sich in einer eigens dafür gebauten Kapelle nahe des Kreuzgangs.

Kapelle der heiligen Anna

1596 starb der Frauenorden aus. Das Kloster wurde aber vom ihm übergeordneten Prämonstratenser-Kloster Zábrdovice in Brno aus mit Chorherren neu besetzt.

Nová Říše im Überblick

Eine bedeutende Wendung in der Geschichte des Ordens ist das Jahr 1942, als Soldaten der SS das Kloster stürmten und es zu einem Lager der Kinderlandverschickung nutzten. Die 9 Ordensbrüder wurden verhaftet und nach Auschwitz gebracht, wo 5 von ihnen starben. 4 kehrten zurück und wollten das Kloster neu beleben. Doch nach 5 Jahren wurden sie erneut von den Kommunisten verhaftet und das Vermögen, die Gebäude und die Kunstschätze des Ordens beschlagnahmt. Es wurden Gerüchte laut, dass die Brüder Waffen vor den Kommunisten im Kloster versteckt haben. So gab es Schauprozesse, die die Brüder erneut in diverse Gefangenenlager gebracht haben. Das Kloster wurde erneut umgewidmet, diesmal zu einem Militärlager.

Gallerie der Äbte

Berühmt ist vor allem die barocke Bibliothek mit 20000 Büchern, darunter den von Ordensbrüdern erstellten 4 Herbarien. Die Motive der Herbarien haben eine Keramikwerkstatt unweit des Klosters inspiriert. Hier wird seit 21 Jahren Porzellan und Keramik mit Motiven aus den Klosterherbarien hergestellt.

Einer der Brüder zeigt eines der Herbarien
Porzellan in einem Shop am Hauptplatz

Außerdem wurden im Kloster die beiden berühmten Komponistenbrüder Paul und Anton Wranitzky ausgebildet, die in Nová Říše auch geboren wurden. Ihnen wurde ein kleines Museum gewidmet.

Ein Klavier aus der Zeit der Wranitzky-Brüder

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs konnten die Ordensbrüder erneut zurückkehren und das Kloster neu beleben. Dabei hatte man Glück, dass die Soldaten die Abtei pfleglich behandelten, die Bibliothek erhielten und sich sogar um die Statik sorgten. So war Nová Říše zwar in einem besseren Zustand als viele andere militärisch genutzte Gebäude der kommunistischen Zeit, aber dennoch desolat. Daher sind in den letzten Jahren umfangreiche Renovierungsarbeiten nötig geworden, der Boden im Kreuzgang wurde vollständig restauriert und auch der Putz an den Wänden wurde erneuert und dem Klostermauern somit neues Leben eingehaucht.

Die Klosterkirche stammt aus dem Jahr 1821. Sie wurde bei einem Brand einige Jahre davor beinahe vollständig zerstört und wurde nach alten Plänen wieder aufgebaut. Bekannte Kunstwerke wie die fein geschnitzte Kanzel aus dem Jahr 1700, sowie das namensgebende Gemälde von Peter & Paul und das Chorgestühl konnten erhalten werden.

Im Inneren der Kirche

Besuch

In den Sommermonaten werden regelmäßig Führungen in tschechischer Sprache angeboten. Für deutschsprachige Gruppen kann man bei Voranmeldung einen Dolmetscher organisieren. In den Herbst-/Wintermonaten sind Führungen nach Voranmeldung möglich. Sind die Brüder gerade im Kloster unterwegs, darf man sie aber auch nett ansprechen und um eine Führung bitten – wenn sie Zeit haben, übernehmen sie das gerne.

Die Klosterbiblothek
Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.