Gut vorbereitet zu den Nachbarn – Ungarisch für Anfänger

Was dem Wiener früher sein Leid, ist heute sein großer Vorteil. Früher waren die Grenzen nicht wirklich überwindbar. Heute aber ist man in 3 h in Budapest, in 4 h in Prag und in weniger als einer Stunde in Bratislava – auch Ljubljana ist in 5 h gut zu erreichen.

In den letzten 6 Jahren bin ich schon häufiger ins Umland gereist – da haben sich bei mir natürlich auch einige Sprach- und Reiseführer angesammelt, die ich euch sehr ans Herz legen kann. Eins davon darf ich euch heute vorstellen:

Langenscheidt Sprachführer Ungarisch

Daten

Verlag: Langenscheidt

ISBN: 3468223846

Preis: 13,99€

Taschenbuch, 256 Seiten

Inhalt

Die kleinen, handlichen Taschensprachführer von Langenscheidt führen optimal in die absoluten Essentials einer Sprache ein. Dazu bieten sie…

  • Sätze und Wörter für alle wichtigen Situationen auf der Reise
  • Mit Lautschrift zum einfachen Ablesen und Aussprechen
  • Übersichtliche Gestaltung und stimmungsvolle Fotos
  • Interkulturelle Tipps und umfangreiche Speisekarte
  • Kurzgrammatik und nützlicher Ausspracheüberblick
  • Mit praktischem Reisewörterbuch

Übersichtlich und schnell findet man alles, was man auf der Reise so braucht. Natürlich spricht man sie am Ende nicht fließend. Das Buch bietet viel mehr die wichtigsten Sätze für alle Reise typischen Situationen – vom ersten Kennenlernen bis zur Apotheke, vom Besuch auf der Bank bis zur Uhrzeit.

Fazit

Ungarisch ist eine der kompliziertesten Sprachen, die ich kenne. Es wimmelt geradezu vor Akzenten – das ist ja für mich der Grund, warum ich an Französisch damals in der Schule gescheitert bin.

Da Ungarisch nicht gerade die gängigste Sprache ist, kommt man in touristischen Regionen wie Budapest oder Bük problemlos mit Englisch oder Deutsch durchkommt. Die einzelnen Sätze fehlerfrei rauszubringen erfordert auch einiges an Übung – mein Ungarischer Bekannter hat sich über mich totgelacht.

Ich habe an mich selbst die Anforderung, dass ich während einer Reise wenigstens die 4 Worte und Phrasen

Bitte – kérem

Danke – köszönöm

Guten Tag. – Jó napot

Auf Wiedersehen. – Búcsú

einigermaßen hinbekomme, auch wenn ich eigentlich mit Englisch gut weiterkomme. Für etwas mehr ist das Buch ein nettes Gimik. Im Fall von Ungarisch ist der unmittelbare Einsatz in Form von Ablesen der Lautschrift gar nicht so leicht und ein bisschen muss man auf den Humor des Gegenübers hoffen.

Man bekommt das, was man erwartet – einen kleinen Sprachführer mit den wichtigsten Sätzen und kleinen Verhaltensregeln für Ungarn. Auf dem Land kommt man damit und mit Händen und Füssen sicher gut zurecht. In den Städten geht es aber auch ohne Probleme mit Englisch. Um die wichtigsten Höflichkeitsfloskeln zu kennen, ist das Buch absolut perfekt.

Von mir gibt es sehr gute 4 Sterne.

In diesem Sinne

Eure Anke

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s