Wien – Ein echtes Stadtabenteuer

*Werbung/Affiliate Links

Meine Wahlheimat Wien ist eine echte Trendmetropole. Entsprechend kommen immer mehr Reiseführer auf den Markt. Viele scheinen auf den ersten Blick austauschbar.

Im Michael Müller Verlag ist nun eine etwas andere Reihe Städtereiseführer erschienen. Ich durfte den Wien-Band dazu testen.

Stadtabenteuer Wien

Ihr könnt das Buch hier bei Amazon.de bestellen*

Daten

Autorin: Judith Weibrecht

Verlag: Michael Müller

ISBN: 3956548299

Preis: 14,90€

Taschenbuch, 240 Seiten

Inhalt

Mit seinen Stadtabenteuern bringt der Michael Müller Verlag im September 2019 einen alternativen Reiseführer auf den Markt – für alle, die auf einer Städtereise mal etwas anderes erleben wollen wie üblich.

Judith Weibrecht nimmt einen mit durch die unterschiedlichsten Bezirke Wiens – beginnend mit der Inneren Stadt – über die Bezirke innerhalb des Gürtels bis hin in die Außenbezirke. Geschildert werden dabei besondere Erlebnisse – auch in Kategorien wie „Familienfreundlich“ bis zu „günstig“.

Dazu kommen zu jedem Bezirk auch noch Hinweise wie Sehenswertes, Essen, Trinken, Ausgehen, Shoppen und Schlafen – Dinge eben, wie man sie in einem Reiseführer erwartet.

Insgesamt ist der Fokus aber auf die Erlebnisse gesetzt, die in einem erzählenden Ton geschildert werden. Dazu gehören besondere Dinge, die man nur in Wien erleben kann – etwa eine spezielle Stadtführung mit einem Obdachlosen, eine Frühtour über den Naschmarkt oder einem Wiener Dialekt Kurs.

Fazit

Endlich hat der Michael Müller Verlag etwas geschafft, das schon viele Verlage probiert haben – einen Reiseführer zu kreieren, der anders ist und der einem auch anders in Erinnerung bleibt.

Leider ist bei all dem „Alternativ“ auch zu bemerken, dass die Autorin keine Wienerin, sondern eine Deutsche ist. Denn eine Eitrige und ein 16er Blech bestellt Kein aber auch gar kein Mensch, der länger als einem Monat in Wien gelebt hat. Sowas bestellt man nur, wenn man sich als Deutscher Tourist outen will, der seinen Reiseführer besonders intensiv gelesen hat und mit seinem Wissen glänzen will. Ich hatte so jemanden mal vor mir – der Standler sagte nur mit einem Grinsen zu mir „Immer mehr Touristen da…“ – natürlich bevor ich was gesagt habe.

Alles in Allem ist der Reiseführer aber absolut gelungen und zeigt einem völlig andere Ecken von Wien, die vielleicht nur die Einheimischen kennen, in die aber ein „Marco-Polo-Tourist“ niemals zu Gesicht bekommen würde. Mir gefällt besonders die Einordnung nach den jeweiligen Bezirken und der eher erzählende Ton. Es kommen die Besonderheiten der jeweiligen Gegenden Wiens perfekt heraus.

Von mir gibt es eine klare Empfehlung – vor allem für alle, die mal anders auf Städtereise gehen wollen wie mit den üblichen Reiseführern.

Ihr könnt das Buch hier bei Amazon.de bestellen*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.