Weihnachtsgeschenktipp für Reisefans #1: Unterwegs mit den Pionierinnen der Reisefotografie

*Werbung/Affiliate

Wer meine Bilder kennt weiß, dass ich kein Fan bin von den typischen Influenzerposen. In der Regel habe ich auch kein Wallekleid dabei, um mich an den unsinnigsten Orten damit fotografieren zu lassen. Daher bin ich ein echter Fan von Bell Collective. Die besten internationalen Reisefotografinnen haben sich da zusammengetan und die wahre Schönheit des Reisens eingefangen – jede auf ihre ganz eigene Art.

Bell Collective

*Ihr könnt das Buch hier bei amazon.de bestellen.

Daten

Herausgeberin: Alina Rudya

Verlag: Dumont Reiseverlag

ISBN: 377018226X

Preis: 34,95€

Gebundene Ausgabe, 256 Seiten

Inhalt

»Wir bereisen die Welt, erweitern unseren Horizont und fangen die Dinge mit unseren Kameras ein. Wir sind wer wir sind – und zufälligerweise sind wir Frauen.«

14 Entdeckerinnen zeigen auf ihre ganz individuelle Art und Weise, was ihnen beim Reisen wichtig ist. Ihnen gemeinsam ist ein Vorbild – die britische Entdeckerin Gertrude Bell, nach denen sie sich benannt haben.

Alina Rudya hat Fotos ihrer 13 Kolleginnen zusammengestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie nehmen uns mit in das bunte Treiben in Großstädten oder an einsame Küsten – sie sind Drohnenpilotinnen und Poetinnen und fangen dabei das ein, was ihnen auf Reisen wichtig ist – individuelle Entdeckungen – zufälligerweise gemacht von Frauen.

Fazit

In Zeiten von Influenzern sind die 14 Fotografinnen – gemeinsam kommen sie auf rund 3 Millionen Instagram Follower – außergewöhnlich. Denn sie halten keine herausragenden Körperteile in die Kamera, um ihre Reichweite zu erhöhen – sie machen einfach das, was sie lieben – sie Reisen und zeigen die Schönheiten ihrer Destinationen auf eine ganz eigene und wunderbare Art und Weise. Ich persönlich finde es beinahe schade, dass man diese Art des Influenzertums – nämlich die Ehrliche – hervorheben muss. Denn sie kreiieren keine Welt, die es nicht gibt. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie auf ihre ganz individuellen Arten die Schönheiten zeigen, die sie auf ihren Reisen entdecken.

Für mich sind diese 14 Fotografinnen – wie sie selbst sagen sind sie eigentlich nur zufälligerweise Frauen – Vorbilder für das, was das Reisen eigenlich ausmacht. Es sind nicht die stündlich wechselnden Outfits, es sind auch nicht die möglichst exotischen Destinationen oder teuren Hotels, sondern es ist das ganz individuelle Entdecken eines jeweiligen Reiseziels.

Ich finde diesen Bildband absolut großartig – Alina Rudya hat beim Zusammenstellen eine erstklassige Arbeit geleistet und ihre 13 Kolleginnen großartige Fotos beigesteuert. Für mich gehört dieses Buch dringend unter jeden Weihnachtsbaum.

3 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu karinsvad Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.