Im ewigen Eis

*Werbung / Affiliate

Ich muss zugeben, mich fasziniert das Eis sehr. Ich bin kein Fan vom Urlaub in der Wüste oder am Meer – ich stehe mehr auf Kalt und bin ein richtiges Winterkind. Was ich leider bisher noch nicht geschafft habe, ist ein Urlaub im ewigen Eis.

Daher war ich besonders fasziniert, als ich das neueste Werk vom Nature Writer Bjørn Vassnes im Buchladen sah.

Im Reich des Frosts

*Ihr könnt das Buch hier bei amazon.de bestellen.

Daten

Autor: Bjørn Vassnes

Verlag: dtv

ISBN: 3423282037

Preis: 19€

Gebundene Ausgabe, 224 Seiten

Inhalt

Gletscher und Pole üben seit jeher eine gewissen Faszination auf die Menschen aus. Eine Wüste aus Eis und Schnee, Gletscher sind ein faszinierendes Gebilde und es ist eine Welt, die auf den ersten Blick kein Leben zulässt.

Doch Bjørn Vassnes wirft einen zweiten Blick auf das ewige Eis. Er erklärt dabei, wie wichtig die Gletscher sind – für die Süßwasserversorgung der Welt sind sie ein gigantischer Speicher.

Dabei untersucht Bjørn Vassnes aber nicht nur die natürliche Rolle, sondern auch in der Kulturgeschichte – so haben etwa die Samen mehr als 100 Wörter für Schnee und die Eishexe spielt in zahllosen Mythen eine riesige Rolle.

Natürlich zieht Bjørn Vassnes auch eine Bilanz – die seit 1980 in jedem Jahr schlechter wird – wir zerstören dieses gigantische Ökosystem, in kaum einem anderen System ist der Klimawandel derartig sichtbar wie hier.

Fazit

Bjørn Vassnes zeigt in seinem Buch, warum es wert ist, die letzten verbleibenden Gletscher und das ewige Eis zu retten. Es sind dabei gigantische Süßwasserspeicher. Er stellt gleichzeitig aber auch die Frage, welches Leben im ewigen Eis möglich ist.

Das Buch ist angefüllt mit Fakten und Daten, weshalb es in manchen Passagen eher anspruchsvoll zu lesen ist.

Dennoch ist es das absolut wert, sich mit dem ewigen Eis mal vernünftig und fundiert zu beschäftigen, damit man auch weiß, über was man redet, wenn man vom Klimawandel und vom Schwinden der Gletscher redet. Nach der Lektüre dieses Buches kann man das wohl kaum noch leugnen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.