Wie wird man zum Dark Tourist?

Dark Tourism wird immer beliebter. Leute fahren nach Tschernobyl oder folgen den Spuren von Pablo Escobar in Medellin. Gefahr ist ein echter Trend. Mit „How to kill yourself abroad“ hat Markus Lesweng die schönsten Orte für alle waghalsigen und lebensmüden zusammengestellt.

How to kill yourself abroad

Ihr könnt das Buch hier bei amazon.de bestellen (Affiliate Link)*

Daten

Autor: Markus Lesweng

Verlag: Conbook

ISBN: 3958892019

Preis: 19,95€

Broschiert, 192 Seiten

Inhalt

All Inclusive ist out. Wer heute verreist, will häufig alles andere als Pauschaltourismus und voll besetzte Strandliegen. Er will Abenteuer und Individualität. Dark Tourism ist angesagt.

Markus Lesweng hat all die Orte zusammengestellt, von denen man auf der ganzen Welt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zurückkehrt. Er begibt sich jenseits aller ausgetretenen Pfade, an denen man noch das ganz große Abenteuer erleben kann – manchmal auch ein bisschen mit einem Augenzwinkern.

Er zeigt uns Seen aus purer Säure, Schifffahrten vorbei an zahllosen Schiffswracks, Orte, an denen man von gewaltigen Reptilien angefallen wird oder wo schreckliche Kriege herrschen – kombiniert natürlich auch mit schrecklich schönen Bildern. Es gibt Orte wie der auf dem Cover, wo vielleicht nur ein zerfetzter Turnschuh übrig bleibt und der Rest im Magen eines Tigers landet.

Fazit

Ich bin einer von denen, die sich in einem Wellness-Hotel zu Tode langweilen und ein Land lieber auf eigene Faust mit dem Mietwagen erkunden. Irgendwann komme ich auch nochmal nach Tschernobyl, aber das muss wohl noch ein bisschen warten – jetzt ist erstmal Albanien dran.

Und so zeigt Markus Lesweng all die schrecklich schönen Orte, an denen noch ein bisschen Abenteuer wartet. Es sind viele Orte dabei, etwa der Irak oder die Orte im All, die selbst für den Dark Tourism indisponiert sind. Das eine oder andere ist sicher ein wenig mit einem Augenzwinkern zu sehen. Es sind mehr die wunderbaren Bilder, die einem ein wenig einen Schauer über den Rücken treiben.

Das Buch ist einfach großartig für alle, die die Welt erkunden wollen, die schaurige Schönheit des Anapurna, den Nordpol oder Bagdad aber vielleicht doch eher auslassen wollen. Ein großartiger Bildband auf dem Weg zu den gefährlichsten Orten unserer Galaxie.

Ihr könnt das Buch hier bei amazon.de bestellen (Affiliate Link)*

*Der Text enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wenn ihr das Buch oder irgendein anderes Produkt über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon – für euch ändert sich nichts am Preis.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.