Dupin in der Brocéliande*

Ich stelle euch ja immer mal wieder gerne Bücher mit einem gewissen regionalen Bezug vor. Und nachdem ich gerade erst aus der Bretagne zurückgekommen bin, gab es kaum etwas Näherliegendes, als euch den neuesten Bestseller aus dem Hause Bannalec vorzustellen. Commissaire Dupin ermittelt derzeit nun schon zum siebten Mal mehr oder weniger freiwillig an den schönsten Orten in der Bretagne.

Bretonische Geheimnisse

Ihr könnt das Buch hier online bestellen… (Amazon)

Daten

Autor: Jean-Luc Bannalec

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 9783462052015

Preis: 16€

Taschenbuch, 400 Seiten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Im Wald von Paimpont – auf den Spuren von Commissaire Dupin

Inhalt

Bestseller Kommissar Dupin ermittelt nun schon zum Siebten Mal in der Bretagne. Dabei war er eigentlich nicht ganz freiwillig nach Concarneau gekommen – man hatte ihn von Paris aus strafversetzt in die ruhige Provinz. Doch davon lässt er sich natürlich nicht wirklich vom Ermitteln in komplizierten Mordfällen abhalten – und erst recht nicht vom Genuss der Bretonischen Spezialitäten in den schönsten Restaurants der Bretagne.

Diesmal findet er sich gemeinsam mit seinem ganzen Team auf einem Betriebsausflug in der inneren Bretagne, im sagenhaften Märchenwald der Brocéliande, Schauplatz der legendären Sagenwelt rund um König Artus und seine Tafelrunde, den Zauberer Merlin und die Fee Viviane und ihren Jungbrunnen.

Doch nur wenig nachdem das Team in Paimpont angekommen ist, findet man gleich zwei ermordete Artusforscher. Da sein Freund aus Pariser Ermittlertagen Dupin vor der Ankunft in der Brocéliande gebeten hatte, mit einem der beiden Toten zu sprechen, wird Dupin kurzerhand zum Sonderermittler ernannt, damit er auch legal auf fremden Terrain ermitteln darf.

Dupin beginnt bei einer nahegelegenen Artus-Konferrenz zu ermitteln – und findet schnell auch eine Verbindung zu einem geplanten Artus-Vergnügungspark, der nicht überall bei der Bevölkerung auf Begeisterung stößt.

Fazit

Kaum ein Autor bringt den Lokalkolorit so zum Strahlen wie Jean-Luc Bannalec (im wahren Leben übrigens Deutscher). Kommissar Dupin, eigentlich aus Paris, ermittelt nicht nur in seinem eigentlichen Kommissariat in Concarneau – immer mal wieder kommt er auch zum Reisen – egal ob die Salzmacher auf der Halbinsel Guérande oder die wilde rosa Granitküste in Ploumana’ch – und diesmal wird er von seinen Kollegen zu einer Art Betriebsausflug in die malerische Brocéliande in der inneren Bretagne geführt und dort unmittelbar zum Sonderermittler.

Die Atmosphäre aus dem wilden, sagenhaften Wäldern der Brocéliande bekommt man direkt mit und wenn man dann nach Paimpont hineinfährt, all die Schlösser und Seen auf den Spuren von Kommissar Dupin besucht, ist es eben genau so, wie Bannalec es beschreibt – man bekommt fast eine Gänsehaut, wenn man in den Wald geht, sieht Dupin auf den Spuren von König Artus durch den Wald wandeln.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Dupin? oder doch nur ein Wanderer im Wald von Paimpont.

Bannalec schreibt dabei unglaublich atmosphärisch und wenn man dann selbst an den Ort des Geschehens kommt, ist es genau so, wie man sich das vorstellt – das ist die ganz große Kunst des Krimischreibens.

Von mir gibt es ganz klare 5 Sterne.

Ihr könnt das Buch hier online bestellen… (Amazon)

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s